Was ist klein und sult sich in Selbstmitleid?

 

Ich. Erraten. Ding-ding-ding. Sie gewinnen einen Arschtritt in auf den Mond. Herzlichen Glückwunsch!

Also, ich meine... wer machts denn nicht? Sich in Selbstmittleid sulen? Jeder machts... Allllleeeee... Umso kläglicher komme ich mir im Moment vor. Vorallem, da dieser Zustand nun schon eine Weile anhält.  Eine ziemlich lange Weile. Und es ist kein Ende in Sicht. Schon blöd... irgendwie.

Aber... zu meiner Verteidigung... ich habe nen ziemlich triftigen Grund. Ja, vielleicht sogar ziemlich viele triftige Gründe! Aber der Hauptgrund ist, dass ich mich von vorn bis hinten.. ja, so richtig hinten... verarscht fühle. Da lernt man jemanden kennen, ist mit diesem jemand befreundet und reisst sich für diese gottverdammte Freundschaft den Arsch auf. Und wie bekommt mans gedankt? Nein, nicht mit einem Strauß Blumen... mit totaler Ignoranz. Einer abfälltigen Bemerkung links und rechts, für die man besagter Person am liebsten gehörig in die Fresse schlagen will. Natürlich mache ich sowas ja nicht... ich blöder Feigling. Es ist depremierend mit anzusehen, wie sich jemand verändert, den man mal mochte... und es verletzt mich. Ja, bäh! Ich will weinen und ich will Schokolade und ich will eine Wärmflasche. Und eben das ist das Problem... das sich in Selbstmittleid sulen Problem...

Gosh, das ist Scheiße!

 

Adios

 

 

P.s

 

Ich mag Flamingos. 

 
£°
 
ןן
 (_>_}
     |
≈≈≈≈≈≈≈  

Flamingos  ~  They will fuck your brain.

 

 

 

1 Kommentar 5.10.08 21:28, kommentieren

Erzälkreis

 

Gut, da bin ich also. Hier angemeldet und reichlich ideenlos, was ich denn nun mit so einem Blog anfangen kann. Aber da ich ihn nuneinmal eingerichtet habe, kann ich mich genausogut ersteinmal vorstellen, um auszuchecken, ob den Ramsch hier denn jemand liest. Sollte das der Fall sein, ist hier der Punkt, an dem ich mich schoneinmal einschleimen sollte *jedem, der es bis hierhin geschafft hat, Duploriegel überreich* Falls nicht... Auch gut. Dann kann ich das mal lesen, wenn ich 80 bin und daran denken, dass ich damals nichts zu tun und keine Freunde hatte. Schön.

Zurück zur Vorstellung.

Umständehalber Abzugeben mein Nickname, sehr erfreut. Ich hab mir dieses Pseudonym ausgesucht, da sogut wie jeder andere vernünftige Nick schon vergeben war und es mir an Kreativität fehlt, mir etwas anderes auszudenken. Und so tief, um mich auch noch BabyGirl123 zu nennen, bin ich noch nicht gesunken. Liebe Grüße an dieser Stelle an alle BabyGirls's da draußen. Außerdem denke ich, dass es mich wohl ganz gut wiederspiegelt. Oder eher die Anzeige, die meine Eltern wohl gerne in die Zeitung setzten würden, um mich loszuwerden. Papalapapp, werden sie noch nicht und ihr auch nicht.

Charakteristisch gesehen, reicht es zu sagen, dass ich weder zu den Weltverbesseren, noch zu den Emos oder den Hobbyphilosophen und am allerwenigsten zu den "Gegen den Strom Schwimmern" gehöre. Damit schließe ich sogut wie alle spezifischen Merkmale aus und kann mich somit nichtmal selbst zuordnen. Normal... ja, das klingt ganz gut. Joa, das nehmen wir mal. Normal und nett. Würden warscheinlich auch alle anderen nehmen, die mich kennen. Oder auch nichtt kennen. Tun die meisten nämlich nicht. Eigenschaften hätten wir damit durch. Besondere Merkmale? Hmm... Keine, soweit.

Zusammenfassend, ich bin normal und nett.

Hinzufügend, ich bin normal und nett, ich bin Vegetariarin, ich ver- spreche, tippe, rechne, tue, laufe mich öfter als mir lieb ist und das wars auch schon.

Recht unspektakulär. Egal

Adios

image

 

7.9.08 15:21, kommentieren